;

Find your dreamjob

or send us your unsolicited application

Here you find the latest job offers

Close menu

Das einzige Mittel gegen Corona? Vorsorge und schnelles Handeln!

Es entsteht keine Panik, aber ein ungutes Gefühl. Ist der erste Husten schon Corona? Geht von dem Fahrer, der mich durch die Plexiglasscheibe anlächelt, ein Infektionsgefahr aus? Die Wahrheit: Wir wissen es nicht. Und gerade deshalb tun wir bei TST seit Ende Februar alles, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Mitmenschen zu schützen und unsere Lieferketten bestmöglich zu sichern.

Bis heute konnten wir durch das schnelle und entschlossene Handeln aller TST Mitarbeiter, die Belieferung unserer Kunden auch in dieser nie dagewesenen Situation garantieren. Vor allem der Handel, der in den vergangenen Tagen einen Jahrhundertansturm meistern musste, wurde von uns verlässlich mit Waren versorgt und deren Regale gefüllt. Jeder TST Standort trägt in dieser Krise maßgeblich zur Erhaltung der Lieferfähigkeit bei.

Gerade jetzt, wo es in unserem Land auf die Logistik ankommt, zeigt sich die Gemeinschaft, die Leistungsfähigkeit und der Spirit unseres Teams. Schon jetzt: Danke an euch alle! Danke dafür, dass ihr die vielen Maßnahmen, die wir zum Schutz vor dem Corona-Virus umgesetzt haben, so gewissenhaft verfolgt. Wir können stolz auf uns sein! Jede Desinfektionsstation, jedes Fiebermessen, jede Vorsichtsmaßnahme im Umgang mit externen Besuchern leistet einen enorm wichtigen Beitrag zur Eingrenzung der Virus-Verbreitung.

Auch wenn sich die Corona-Pandemie hoch dynamisch entwickelt und keiner sagen kann, wie lange wir unter diesen außergewöhnlichen Umständen werden arbeiten müssen, sind wir auf alles bestens vorbereitet. Die Einrichtung einer internen Info-Hotline, das Aufstellen von Schutzscheiben an den Standorten, die Einhaltung einer strikten Hygiene-Etikette: All das trägt dazu bei, die Situation, soweit es in unserer Macht steht, im Griff behalten zu können.

Auch wir haben unsere sozialen Kontakte runtergefahren und alle geplanten Veranstaltungen abgesagt, darunter nicht nur Einweihungen und Richtfeste, sondern – so schade es auch ist – auch unser 30-jähriges Firmenjubiläum.

Wir sensibilisieren unsere Mitarbeiter, alle Schutz- und Hygienemaßnahmen auch im Privatleben gewissenhaft umzusetzen.

Wir werden die Entwicklung weiterhin sehr genau beobachten, analysieren und uns stetig der Situation anpassen und dementsprechend Maßnahmen ergreifen

Bleibt gesund und lasst uns zusammenhalten!

Melanie & Frank Schmidt